0 0
Dieser Onlineshop verwendet Cookies, hierdurch können Sie alle Funktionen optimal nutzen. Wenn Sie im Shop weiterklicken stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Badmöbel

Badmöbel Design & die hohe Kunst der Qualität 

Badmöbel in Design und Qualität ist für ein Badezimmer der nicht wegdenkbare zentrale Mittelpunkt, zum entspannten verweilen und erholsamen genießen. Heute erwarten wir von einem Bad nicht nur eine Ausstattung in Wunschform, Dekor und Farben, sondern auch die Kunst der hohen Güte. Modernste Fertigungsverfahren und creatives Design zaubern Badmöbel der neuen Generation. Auf der Suche nach Qualitäts-Badmöbeln würden wir Sie gern in unserer Badausstellung mit über 100 Badmöbel-Set`s begrüßen.





Badmöbel aus Deutschland

Die ständige Bereitschft neue Techniken zu entwickeln, um immer bessere Produkte zu Schaffen ist eines der Gründe für eine fortwärende Erneuerung der Produktionstechnik.Badmöbel in Markenqualität zu produzieren ist eine hohe Verpflichtung gegenüber dem Kunden. In Deutschland werden Marken-Badmöbel als vorreiter in Technik und Design Pelipal, Puris und Marlin produziert.

Elegante Formen, edle Materialien und Oberflächen - längst sind Bäder nicht nur in Weiß gehalten. Die Möbel im Bad bieten nicht nur den notwendigen Stauraum für alle dort gebrauchten Utensilien, sondern sind wesentlich für dessen wohnliche Atmosphäre verantwortlich: Sie schaffen Ordnung und bestimmen den Stil. Dabei ist die Auswahl so groß, wie nie zuvor: Hochwertige Materialien wie Glas, Holz und Metall, aber auch Chrom, Leder oder Lack sorgen für einen stilvollen Look. Von streng geometrischen bis hin zu üppigen organisch nachempfundenen Formen reicht die Bandbreite. 

Die Materialien und Formen im Bad

Ein modernes Bad dient nicht nur zur Pflege des Körpers, sondern bietet eine willkommene Oase für Wellness, Erholung und Rekreation. Damit der Stress auch sicher vor der Tür bleibt, spielt das gelungene Design der Badmöbel eine wesentliche Rolle. Besonders wohnlich und luxuriös wird ein Bad, wenn darin gemütliche Sitzmöbel einen Platz finden, die ähnlich wie die Möbel im Wohnzimmer gestaltet sind. Dann kann das entspannende Schaumbad sämtlichen Stress von der Seele spülen. In ein Handtuch gehüllt, lässt sich auf einem bequemen Sessel noch ein wenig lesen oder ruhen. Auch ein Daybed oder eine Liege kann ein gemütlicher Platz im Bad sein, auf dem sämtliche Anspannung des Tages einfach zurückbleibt. Soll das private Badezimmer wie ein regelrechtes Spa gestaltet werden, sind Badmöbel von ausgesuchtem Design und in hoher Qualität gefragt. Werden Materialien der Badmöbel mit dem Licht der Beleuchtung clever miteinander kombiniert, entstehen Oasen, in denen sich die Stimmung heben kann. 

Der Trend geht zum Wohnen im Bad

Neben Sesseln und Liegen sind es vor allen Dingen die klassischen im Bad, wie Schränke, Rollcontainer und die Unterbauten des Waschtisches, die den Charakter des Bades bestimmen. Auch hier geht der Trend eindeutig zu mehr Wohnlichkeit. Die Anlagen sind schon lange nicht nur auf ihre Funktion reduziert, sondern orientieren sich in ihrer Form und den Materialien an den Bedürfnissen, welche die Menschen haben. Wer sich zu Hause wohl und wie im Urlaub fühlen möchte, richtet auch sein Bad entsprechend der gewünschten Lebensqualität ein. Dabei lassen sich hochwertige Möbel fürs Bad kaum noch von anderen zu unterscheiden. Trotzdem stellen sie hohe Anforderungen an ihre Qualität und Verarbeitung, schließlich herrscht im Bad eine höhere Luftfeuchtigkeit als in den übrigen Wohnräumen. Das gilt besonders für Schränke aus Holz, die sich in der entsprechenden Qualität weder verziehen, noch aufquellen. Sie bieten genügend Staumöglichkeiten für Kosmetik, Handtücher und sämtliche anderen Utensilien, sehen dabei ebenso großartig aus. Ein offenes Regal bietet beispielsweise im Bad Bildern, Dekorationen und Büchern einen Platz, auf dem sie wie in einem Schaukasten präsentiert werden können. 

Mit einer pfiffigen Raumaufteilung wird das Bad zum Paradies

Längst müssen die Sanitäreinrichtungen nicht nur an der Wand entlang aufgestellt werden. Wird ein Bad neu geplant, kann der ganze Raum einbezogen werden, schließlich lassen sich sämtliche Leitungen dank Installationswänden fast überall im Raum verlegen. Die Dusche kann somit frei im Raum stehen oder die Toilette in einer geschützten Nische montiert werden. Zu einer gelungenen Einrichtung gehört ein stimmiges Lichtkonzept. Mit diesem werden die Badmöbel ins richtige Licht gerückt und eine wohnliche Atmosphäre erzeugt. Lassen sich die Leuchten dimmen, kann eine stimmungsvolle und romantische Beleuchtung erzeugt werden, wenn es gewünscht wird. Werden dann noch unterschiedliche Wand-, Decken- und Pendelleuchten miteinander kombiniert, lässt sich für jede Stimmung die passende Beleuchtung erzielen. Wichtig ist außerdem eine schattenfreie Ausleuchtung des Gesichts am Spiegel. Das gelingt mit Lichtquellen wunderbar, die an der Seite montiert werden und blendfrei sind. 

Holz sorgt für eine wohnliche Atmosphäre 

Holz ist ein wunderbarer natürlicher Rohstoff, der sich wunderbar warm anfühlt. Auch wenn im Bad eine höhere Luftfeuchtigkeit herrscht als in den anderen Wohnräumen, können die Anlagen aus hochwertigem Holz und qualitativ sorgfältig bearbeiteten Oberflächen dort verwendet werden. Besonders die Hölzer aus den Tropen, wie Teak oder Bangkirai eignen sich hervorragend für den Einsatz im Bad, da sie relativ unempfindlich gegenüber Wasser sind. Sollen heimische Hölzer zum Einsatz kommen, werden sie speziell für das Badezimmer optimiert und veredelt. Esche wird beispielsweise auf mehr als 200° Celsius erhitzt: So entsteht die sogenannte Thermoesche, die sich für hochwertige Möbel im Bad sehr gut eignet. Sie ist dank dieser Behandlung wesentlich unempfindlicher gegenüber Wasser und Feuchtigkeit. Außerdem bekommt die Thermoesche durch die hohe Temperatur einen sanften und warmen Braunton. Auch andere einheimische Hölzer lassen sich durch eine solche thermische Behandlung gegen Wasser unempfindlicher gestalten. Dann können die Möbel daraus ganz ohne Lackierung oder chemische Behandlung stehen, sind dabei nicht nur unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser, sondern auch gegen Bakterien und Pilze. 

Die Schönheit mit der richtigen Pflege erhalten

Werden die Badmöbel richtig gepflegt, bleibt ihre Schönheit lange erhalten. Sind Möbel fürs Badezimmer im ausgesuchten Design und von hoher Qualität, lohnt sich die Pflege doppelt. Spritzer und kleine Pfützen sollten möglichst gleich getrocknet werden, so dass sie nicht ins Holz einziehen können. Hat die geölte Oberfläche des Holzes doch einmal Wasserflecken, können diese leicht angeschliffen und anschließend geölt werden. Natürliche Öle und fettende Holzseife sind natürliche Pflegemittel, die den hochwertigen Badmöbel-Anlagen langfristigen Schutz bieten. Stehen Anlagen aus Hartholz in ihrem Haus, sind diese dank ihrer natürlichen Unempfindlichkeit ganz besonders pflegeleicht.