Pelipal Contea Badmöbel – Unkonventionelle Schönheit

Pelipal brachte mit der Serie Contea eine Badmöbellinie in den Markt, die mit dem traditionellen Design brach.  Statt erneut auf gerade Linien zu setzen, ist ein wesentliches Element in dieser Serie schwungvoll aus dem Gesamtkonstrukt hervorgehoben. Das bietet zum einen eine optische Aufwertung, doch zum anderen ebenfalls einen Mehrwert in Hinsicht Funktionalität.pelipal-contea-titelbild

Die Neuheiten von Pelipal Contea

Der deutsche Badmöbelhersteller hat sich mit dieser Serie etwas aus dem Altbekannten herausgewagt. Statt den Waschtischunterschrank herkömmlich gerade zu kreieren, hat man Korpus am Bereich vor und unter dem Waschtisch herausgezogen. Somit ergibt sich ein frisches, schwungvolles Design, das zudem einen weiteren Pluspunkt bietet. Dadurch, dass eine Wölbung nach außen besteht, kann gleichsam ein größer Waschtisch verbaut werden. Anderweitig müsste sich das gesamte Unterschrankset in die Tiefe ziehen, was dem Badezimmer mehr Raum stehlen würde. Ausgestattet mit einer modernen Korpusfarbe wertet das Design Conteas den Badbesuch zusätzlich auf.

Die Farbpalette

Für das Frontdekor besonders beliebt ist die Farbe Bronze Metallic, wie sie oben im Titelbild ersichtlich ist. In Natura erscheint die Farbe sehr viel gehaltvoller, als man es auf Bildern festhalten kann. Pelipal hat sich hier auf Erdfarbe wie schwarz, braun und grau begrenzt, was der Serie eine gewisse Exklusivität verleiht. Dabei lassen sich die Farben der Front und des Korpuses je nach Belieben variieren. Somit ist ein ganz außergewöhnliches, aber auch ein einheitliches Design realisierbar. Die Farbpalette enthält sowohl glatte, als auch strukturierte Oberflächen, die eine jeweils ganz unterschiedliche Wirkung erzeugen. Je nach der Farbe ihrer Fliesen sollten Sie für sich festlegen, ob das Badmöbelset dem Farbton des restlichen Badezimmers gleichen oder sich davon abheben soll. Sind die Fliesen in hellen Tönen gehalten, kann durchaus jedes Farbdekor genutzt werden. Weiße Badmöbel vor weiße Fliesen zu hängen kann hingegen etwas steril wirken. In folgender Kategorie können Sie sich selbst ein Bild davon machen, welche Möglichkeiten bestehen: Pelipal Contea.

pelipal-contea-frontfarben-korpusfarben

Waschtisch und Armatur

Der Waschtisch ist in Mineralmarmor und in Glas erhältlich. Glas zeugt von einem saubereren und modernerem Antlitz und ist im Farbton Optiwhite erhältlich. Mineralguss fügt sich allerdings besser in das Gesamtbild ein, da es in schlichtem weiß nicht ganz so auffällig erscheint. Die Armaturen lassen sich nahezu frei auswählen. Namhafte Hersteller dafür sind Grohe, Kludi oder Hansgrohe. Die Oberfläche der Armatur entscheidet letztlich über die Gesamtwirkung im Zusammenspiel dieser zwei Komponenten. Hansgrohe besticht eher mit einem matten, dunkleren Chrom-Design, während Grohe mit einer helleren, ins hellsilberne tendierenden Beschichtung überzeugt. Hier finden Sie eine Auswahl verschiedenster Armaturen: Impulsbad – Armaturen.

Glaswaschtisch-Pelipal-Contea
Glaswaschtisch Pelipal Contea

Unterschiedliche Griffe

Auch die Wahl der Griffe ist für das Endergebnis entscheiden. Hierbei bestehen zwei grundverschiedene Möglichkeiten. Mit flächigen Griffen, die eher einem Knauf gleichen, können punktuell visuelle Highlights gesetzt werden. Langgezogene Griffe schmiegen sich hingegen in den Kurven des Mobiliars an und ergänzen das Bild lediglich. Beide Varianten sind mit einer Chromoptik überzogen und setzen sich somit deutlich von der Front ab. Ist die Wahl des Griffes festgelegt, sollte man im Blickfeld haben, dass sich die Lochmaße beider Varianten unterscheiden. Die Wahl der Griffe sollte also wohlüberlegt sein. Wir haben beide Varianten gegenübergestellt, damit Sie sich ein Bild davon machen können. Allerdings können wir mitteilen, dass langgezogene Griffe eher präferiert werden als die punktuell gesetzten.

griffe-pelipal-contea